Münchner Radlflohmarkt

Der Radlsommer kann kommen! Rund 10.000 Besucherinnen und Besucher kamen am Sonntag, 17. April 2016 trotz des Dauerregens zum Radlflohmarkt ins Zenith. Die große Nachfrage zeigt: Das Radl gehört für die Münchner Bürgerinnen und Bürger einfach zum Lebensgefühl in ihrer Stadt.

Zu Beginn der Veranstaltung um 10:00 Uhr war der Andrang besonders groß, so dass der Einlass zwischendurch unterbrochen werden musste, um eine Überfüllung zu vermeiden. Von den über 1.300 angebotenen Rädern waren ein Großteil Citybikes, Rennräder und Mountainbikes für Erwachsene. Das übrige Angebot bestand aus Kinderrädern, -anhängern und -sitzen. Diese konnten Kaufinteressierte auf einem großen Parcours vor der Halle testen und zu dem Preis kaufen, den die Verkäuferinnen und Verkäufer vorher festgelegt hatten. Wer unschlüssig war konnten sich an die Käuferberatungen von bikesale.de wenden, kleine Reparaturen führt das Team von haveabike direkt vor Ort kostenlos durch. So wechselten insgesamt fast 1.200 Räder den Besitzer. Das Münchner Fundbüro konnte alle 90 Fundräder erfolgreich versteigern. 

Rund um den Radlflohmarkt erwartete die Besucherinnen und Besucher ein buntes Rahmenprogramm: Der neue Spezialmarkt bot zum Beispiel Fahrradschlösser oder Klingeln, aber auch Ausgefallenes wie Einräder, Bambusräder und Fahrradteile aus Bambus oder Retro-Sättel und -Taschen sowie die Radl-Blumenvasen von anhaengsel.de. Für Kinder gab es eine Bastelaktion mit alten Fahrradteilen des Vereins bikekitchen e.V. Ausführliche Informationen rund um das Radeln in München boten die Infostände der Radlhauptstadt München, des Polizeipräsidiums München und des ADFC. Für Erfrischung und Essen sorgten ein Coffebike sowie die Foodtrucks von Pizza Innovatione und den Beefträgern

Eindrücke vom letzten Radflohmarkt...

Sie wollen wissen, wann unsere nächsten Events stattfinden? Erfahren Sie es zuerst und abonnieren Sie unseren Newsletter einfach per E-Mail an newsletter(at)radlhauptstadt.de!